Skip navigation

Das Stadtarchiv erhält einen Neubau

Ein Plan nimmt Gestalt an

So soll der Neubau des Stadtarchivs an der Aa aussehen
(Quelle: farwick + grote ARCHITEKTEN BDA STADTPLANER).
Bild des zukünftigen Stadtarchivs, von der Aa-Seite aus gesehen.

Als der Diebesturm im Jahr 1976 neues Domizil des Stadtarchivs wurde, dachte wohl niemand daran, dass dieser eines Tages zu eng für Borkens dauerhaft archivwürdige Stadtgeschichte werden würde. Vier Jahrzehnte später aber zeigt sich, dass der denkmalgeschützte Turm den neuen Anforderungen an Archivbauten nicht mehr gerecht wird - ein Neubau muss her.

In einem Teil eines Anbaues an das derzeitige Rathaus-Gebäude C soll das Stadtarchiv bereits in wenigen Jahren Platz finden. Barrierefreie und moderne Arbeitsplätze werden unsere Benutzer dann in einem modernen Lesesaal vorfinden, verbunden mit einem schnellen Zugriff auf die Präsenzbibliothek und in unmittelbarer Nähe der Archivmitarbeiter. Zwei klimatisierte Magazine werden ausreichend Platz für die aktuell vorhandenen Archivalien bieten und auch künftige Zuwächse an den Beständen werden hier einen Platz finden.

Wir möchten Sie gerne an dieser in den kommenden Jahren immer konkreter werdenden Planungen sowie deren Umsetzung teilhaben lassen. Erleben sie künftig in Wort und Bild den Neubau der Räumlichkeiten des Stadtarchivs.


Presseberichte zum Neubau

Ihre Ansprechpersonen

Dr. Norbert Fasse

norbert.fasse@­borken.de 02861/939-217 Adresse | Öffnungszeiten | Details

Thomas Hacker

thomas.hacker@­borken.de 02861/939 231 Adresse | Öffnungszeiten | Details